Französische Seealpen - 1.Teil von Nizza bis St.Sauveur sur Tinèe

31.03.2007 bis 03.04.2007  /  Erwin Wögerbauer, Edi Wollanek, Leibezeder Franz

Tag 1:

Am Vortag sind wir nach Nizza gekommen und haben uns im Hotel de Suisse einquartiert. Am Abend marschierten wir zum Strand des Mittelmeeres hinunter, um wirklich bei Höhenmeter "Null" zu beginnen. Auf dem Retourweg zum Hotel begann es zu regnen, der die ganze Nacht anhielt.

Nach dem Frühstück im Hotel de Suisse in Nizza marschieren wir bei Regen, aber in der Überzeugung, dass sich das Wetter bessert, los. In der Stadt beginnt bereits der Anstieg und bis nach Air Michelle haben wir bereits einige Höhenmeter überwunden. Nach kurzer Rast in einem Restaurant marschieren wir durch die letzten Vorgärten hinauf Richtung Chauve de Aspremont, einem kleinen Fort auf einem Höhenzug nördlich von Nizza. Noch ist es windig, kühl und leicht regnerisch und der Weg ist ziemlich schmierig.

Nach einem kleinen Abstieg erreichen wir gegen Mittag den kleinen Ort Aspremont. Hier essen wir vorzüglich zu Mittag. Anschliessed müssen wir wieder auf einen Höhenrücken hinaufsteigen, dem Mont Cima. Entlang seiner Ostflanke verläuft der Wanderweg weiter. Hier treffen wir auf einen kleinen schwarzen Hund, der uns bis zum Abend begleitet. Nach einem Auf und Ab erreichen wir am Nachmittag den Ort Levens. Im Wald geht jetzt der Weg steil hinunter in das Tal der Vesubie. Unterwegs müssen wir unserem Begleiter (Blacky nennen wir ihn) das Leben retten. Er springt in einen Wasserkanal und drohte in einen Tunnel abzutreiben.

Nach Überquerung der Vesubie steigen wir zuerst nach Cros d'Utelle hinauf und weiter auf einem guten Steig zu einer Kapelle hinauf. Jetzt wird es schon dunkel, aber Utelle ist noch weit entfernt. Im Licht des aufgehenden Vollmondes wandern wir weiter an einer Bergflanke entlang, bevor wir müde das Bergdorf Utelle erreichen.

In Utelle ist natürlich schon alles ruhig, aber wir haben Glück, denn nach langem Suchen treffen wir auf Einheimische, die uns die Gite d'Ètape zeigen. Hier können wir uns duschen und nach einem Bier fallen wir todmüde in unsere Betten.

Gehzeit: 11 Std. und ca. 30 km
Höhenmeter:  ↑ 900 m ↓300 m
  • france_1_01
  • france_1_02
  • france_1_03
  • france_1_04
  • france_1_05
  • france_1_06
  • france_1_07

{gotop}

   

KARTE

41.1 km, n/a

 

   
GesamtGesamt85048
© LESS-ALLROUNDER-www.bakual.net