Tag 4: 09.07.2012

Von Mölten über Vilpian, Nals nach Gfrill

Wunderschönes Wetter erwartete uns beim Aufstehen. Bei wolkenlosen Himmel haben wir einen sehr heissen Tag zu erwarten. Wir haben heute grosse Anteile von Asphaltstrassen und die Durchquerung des Etschtales vor uns.

Wir marscheiren vom Rasthof auf der Strasse hinunter zur Seilbahnstation unterhalb von Schlaneid. Hier beginnt der eigentliche Abstieg in das Etschtal. Die ersten Höhenmeter geht es eine Strasse steil hinunter, dann beginnt ein alter Karrenweg, der dann weiter unten in einen Steig mündet, der entlang der steilen Felswand hinunter nach Vilpian führt.

Unten im Ort stärken wir uns in einem Gasthaus und wechseln bei unserem Auto die Wäsche. Mit einem etwas schwererem Rucksack, jetzt mit Schlafsack und mehr Wäsche, nehmen wir die Durchquerung des Etschtales nach Nals hinüber in Angriff. Mittlerweile hatte es hier herunten an die 30 Grad erreicht. Auf der Strasse marschierten wir schwitzend nach Nals hinüber.

Nach dem Ort beginnt dann der Aufstieg auf einem alten Karrenweg bis kurz unter eine alte Burg. Jetzt begann wieder die Asphaltstrasse bis hinüber nach Prissian. In eienm Gastgarten rasteten wir wieder.

Der weitere Weg hinauf nach Gfrill war zwar steil, aber wenigstens nicht mehr asphaltiert. Zuerst ging es durch Apfelplantagen und Weinberge, später im Wald hinauf bis zum Gfrillerhof.

Das Gasthaus Gfrillerhof liegt an der Gampenpass-Strasse. Wir wurden sehr freundlich aufgenommen. Die Zimmer boten einen traumhaften Blick hinaus in das Etschtal bis zum Rosengarten hinüber. Das Abendessen war wieder vorzüglich. Wir speisten in einm schönen Wintergarten mit herrlicher Aussicht.

Nach dem Abendessen zog dann ein starkes Gewitter mit Hagel durch. Das Wetter war aber nicht sehr lang und es verabschiedete sich mit einem schönen Regenbogen.

Bei einem Glas Wein lieseen wir den Abend wieder ausklingen, und schliefen vorzüglich.

Der Gfrillerhof ist sehr zu empfehlen, die Wirtsleute sind sehr gastfreundlich und die Küche ist hervorragend.

Gehzeit: 5:50 Std. und ca. 15,8 km
Höhenmeter: ↑862m ↓1038 m
  • suedtirol4_01
  • suedtirol4_02
  • suedtirol4_03
  • suedtirol4_04
  • suedtirol4_05
  • suedtirol4_06
  • suedtirol4_07
  • suedtirol4_08
  • suedtirol4_09

{gotop}

   

KARTE

15.3 km, n/a

 

   
GesamtGesamt106813
© LESS-ALLROUNDER-www.bakual.net